Die Sage der Altweibermühle

Das Fest der Altweibermühle ist in Lobitzsch ein alter Brauch, der über die Zunft der Müller erhalten wurde. Den Ursprung des Dorffestes schreibt man dem früheren Müllermeister Ferdinand Gärtner zu, der dieses Volksspiel 1854 aus dem Südharz mitbrachte. In Lobitzsch wird es bis heute noch nach uralter Tradition aufgeführt.

Der alte Menschheitstraum von ewiger oder wiederkehrender Jugend begründet den Sinn des Treibens.

Auch in anderen Teilen Deutschlands ist die Altweibermühle bekannt, wobei sie aber hier nur von Fastnachtsumzügen her ein Begriff ist. In der Form, in der die Altweibermühle in Lobitzsch erstrahlt, ist sie einmalig in ganz Europa!



So ist's der Brauch...



In jedem siebten Jahr kommt es an einem Sommerwochenende in Lobitzsch zu einem recht merkwürdigem Schauspiel. Da werden am Sonntagmorgen alle alten Weiber durch ihren Angetrauten aus dem Haus getrieben, damit sie auch ja in der Mühle landen, die aus ihnen wieder junge, hübsche und lebenslustige Mädchen machen soll. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Ehemann rechtzeitig einen Mahlantrag beim Obermüller der Altweibermühle gestellt hat. Der Obermüller kehrt nämlich nur alle sieben Jahre nach Lobitzsch zurück, um die alten Weibsen durchzumahlen. Jeder kann sich also denken, welch' Unmut jene ergreift, die es versäumt haben, rechtzeitig einen Antrag für ihre Alte einzureichen.

Sind nun alle Weiber aus den Häusern, werden sie auch schon von den Müllerburschen eingefangen. Das stellt sich aber oft als recht beschwerlich heraus, da die Alten von Panik ergriffen versuchen, dem Mahlvorgang zu entrinnen. Jede die schon einmal durch die Mühle gegangen ist weiß, welch' Schmerz und Qual der Mahlvorgang bedeutet, doch wer schön sein soll ...

Sind alle Weiber eingefangen werden sie auf einem Leiterwagen mit Musik zur Mühle gekarrt. Jede einzelne von ihnen wird dann mit viel Gekrache und Gezeter durchgemahlen und erscheint dann als wunderschönes, zum anbeißen junges Ding am Mühlenausgang.

Also ihr Männer da draussen, wenn ihr ein altes Weib zu Hause sitzen habt, dann stellt doch einen Mahlantrag für die nächste Altweibermühle 2023.